Landtag

Freitag, 23. Oktober 2015. Neue Aufgabe. Alles wird anders. Was bleibt, ist die Frage, ob mein Blog eine Zukunft hat, oder, wie schon in den vergangenen Monaten und Jahren, vielmehr durch Facebook und Twitter ersetzt wird.

Minus 10 Prozent

Dass die Finanzen der Stadt Linz schon bessere Zeiten gesehen haben, ist kein Geheimnis. Um die laufende Gebarung der Stadt Linz wieder ausgleichen zu können, werden in den nächsten Budgets jährlich bis zu 10 Millionen Euro benötigt. Bis zu diesem Punkt sind sich alle einig. Wie das allerdings in der Praxis aussehen soll, scheidet die Geister und auch die politischen Parteien. Minus 10 Prozent weiterlesen

Wohlfühltermine

Die ehemalige Finanz- und Innenministerin Maria Fekter hat eine neue Aufgabe: Sie ist Kultursprecherin der ÖVP. Nachdem sie in ihren bisherigen Aufgabenbereichen so viel Ärger hatte, wird sie die neue Herausforderung nun viel positiver angehen und „nur mehr Wohlfühltermine wahrnehmen“.

Wohlfühltermine weiterlesen

Von „astronomischen Summen“ und „menschenunwürdiger Hetze“

Freiheitliche Statements zur Kulturpolitik muss man eigentlich nicht immer kommentieren. Meist tritt ohnehin eine Situation ein, in der sich blaue Wortmeldungen von selbst disqualifizieren und jeder weitere Kommentar dazu die Skurrilität zwar sichtbarer, aber deswegen nicht erträglicher macht. Manchmal geht mir diese Selbstdisqualifaktion dann doch zu weit. Bei der Kampagnisierung gegen Vereine der Freien Szene in Zusammenhang mit einem der Stadtwache dem Ordnungsdienst kritisch gegenüberstehenden Projekt ist das der Fall.

Von „astronomischen Summen“ und „menschenunwürdiger Hetze“ weiterlesen