Das Spiel mit der Angst

Im Mai diesen Jahres wurde die von der Stadt Linz beim Zentrum für Rechtspsychologie und Kriminologie in Auftrag gegebene Sicherheitsstudie präsentiert. Auch die Linzer Parteien haben diese Studie offensichtlich gelesen, dient sie nunmehr in der politischen Auseinandersetzung doch als wissenschaftliche Untermauerung dessen, was man ohnehin schon lange gefordert hat: Stadtwache, Videoüberwachung, mehr Polizei, Alkoholverbot, Zuwanderungsstopp,… „Alle, mit Ausnahme der Grünen, haben die Sicherheit als Wahlkampfthema entdeckt“, heißt es dazu auch in den OÖN vom 19. Juni 2009. Für mich stellen sich darauf aufbauend ein paar Fragen: Ist Sicherheit ein geeignetes Wahlkampfthema? Welche Gefahren treten durch eine (verkürzte) Thematisierung auf? Muss ich mich in Linz fürchten? Das Spiel mit der Angst weiterlesen

Gemeinderat: Die letzte Sitzung

Am 2. Juli findet die 53. und damit letzte Sitzung dieser Gemeinderatsperiode statt (ich gehe einmal davon aus, dass es in den Sommermonaten keine Sondergemeinderatssitzung gibt, aber das kann man ja noch nicht wissen). Ein Blick auf die Tagesordnung verrät, dass noch vieles vor den Wahlen am 27. September erledigt werden muss. So werden zum Beispiel noch die Mitfinanzierung der Stadt beim Musiktheater, sozial gestaffelten Essensbeiträgen in städtischen Horten, Krabbelstuben und Schulen oder der Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen (worunter auch das Jugendzentrum für die Solarcity fällt, auch wenn ich das nicht unbedingt als „Kinderbetreuungseinrichtung“ bezeichnen würde) beschlossen. Gemeinderat: Die letzte Sitzung weiterlesen

52. Gemeinderatssitzung: Live-Gezwitschere

Wie schon bei den letzten Sitzungen werde ich auch diesmal wieder via Twitter live aus dem Gemeinderat berichten. Die Berichterstattung lässt sich auf folgende Arten verfolgen:

Fragen, Wünsche und Anregungen sind natürlich auch via Facebook, Twitter oder als Kommentar auf meinem Blog möglich. Ich wünsche eine interessante Sitzung. ;-)

Solarcity: Jugendclub kommt!

Manchmal können Dinge schneller gehen als erwartet: In den letzten Wochen habe ich mehrmals die Errichtung eines Jugendzentrums für die Solarcity gefordert, für die nächste Gemeinderatssitzung am kommenden Donnerstag habe ich dazu auch einen Antrag eingebracht. Mehrmals habe ich in der Vergangenheit auch darauf hingewiesen, dass in Linz Jugendprojekte manchmal so lange auf ihre Umsetzung warten müssen, dass die betreffenden Jugendlichen keine Jugendlichen mehr sind (vgl. Teens Open Space, Linz Open Space,…). Heute hat mich eine Presseaussendung der Stadt Linz positiv überrascht: „Der Jugendclub für die Solarcity kommt“, heißt es darin.

Zunächst soll es ab Herbst im ersten Obergeschoß des Volkshauses Solarcity Räumlichkeiten für die Jugend geben, danach soll ein neuer Standort gefunden werden. Wir werden natürlich darauf achten, dass beim neuen Jugendzentrum auch die Wünsche der Jugendlichen berücksichtigt werden und dass die Umsetzungspläne nicht nach der Wahl wieder in Vergessenheit geraten. Nachdem die Stadt somit schon vor der Gemeinderatssitzung auf meinen Antrag reagiert hat, gehe ich davon aus, dass der Antrag auch eine breite Mehrheit finden wird.