Ich blogge jetzt auch

Lange hat es gedauert, aber jetzt – nach einigen technischen Schwierigkeiten, die einzig und alleine in meiner Verantwortung liegen – geht es endlich los: Ich blogge jetzt auch. Aber wieso?

Erstens: Soweit ich weiß gibt es noch kaum Blogs, die über die Linzer Kommunalpolitik berichten. Ich werde also versuchen, einerseits Geschehnisse aus der Landeshauptstadt transparenter zu machen, andererseits habe ich vor, den Linzer Gemeinderat, in dem ich seit 2003 für die Grünen sitze, verstärkt ins Web zu bringen. Neben kommentierten Tagesordnungen und Berichten von den Sitzungen, die auf diesem Blog erscheinen werden, starte ich auch den Versuch, mich via Twitter live aus dem Gemeinderat zu melden, um aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse zu kommentieren.

Zweitens: Mein Blog soll eine Kontakt-, Diskussions- und Informationseinrichtung werden. Die bisher meist gebrauchte „Sprechstunde 1.0“ sieht so aus, dass BürgerInnen mit Anliegen zu einem vereinbarten oder vorgegeben Termin an einem bestimmten Ort erscheinen. Hier gibt es ab sofort die „Sprechstunde 2.0“ – öffentlich, nicht zeit- oder ortsgebunden und vernetzt.

Ich freue mich auf Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge und spannende Diskussionen!

8 Gedanken zu „Ich blogge jetzt auch“

  1. Das freut mich aber, dass du jetzt auch bloggst, der RSS-Feed ist schon in meinem Reader gelandet. Und um mir gleich was damit verbunden zu wünschen: Beim „Kulturausschuss öffentlich machen“ würde ich mit ein Copy-Paste von den Wiener Grünen wünschen – das wäre ein wichtiger Beitrag zu mehr Transparenz!

  2. …bin schon gespannt auf das Weblog.

    Übrigens könnte eine Sprechstunde 2.0 auch so ähnlich wie auf aussehen. Zwar an eine bestimmte Zeit gebunden, dafür umso interaktiver…

  3. Viel Erfolg mit dem neuen Blog, er ist schon in meinem RSS-Reader gelandet! Freut mich besonders wenn weitere politisch interessierte und aktive Menschen aus Oberösterreich bloggen! Lg Andi

  4. @David Röthler: Gute Idee, ich habe vor, den Blog mit der Zeit ohnehin auszubauen, da bin ich für solche Vorschläge natürlich immer dankbar!
    @Andreas Lindinger: Dankeschön! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.